Verkehr & Mobilität
Nachteil für Gewerbe

FDP und SVP sorgen sich über Parkplatzschwund in Zug

Unter anderem im Parkhaus Neustadt sind einige Parkplätze verschwunden. (Bild: rob)

Beim alten Ökihof, im Parkhaus Neustadt und nun auch an der Baarerstrasse: Überall sollen in der Stadt Zug Parkplätze verschwinden. Jetzt schalten sich die FDP und SVP ein und stellen dem Stadtrat einige Fragen.

Die Stadtzuger Bürgerlichen sorgen sich um die Parkplätze. Auslöser ist der kürzlich präsentierte Bebauungsplan «Baarerstrasse West/Bahnhof». Gemäss den Plänen seien oberirdische Parkplätze nicht mehr vorgesehen – was laut FDP und SVP den Abbau von 34 öffentlichen Parkplätzen bedeute. In einer Interpellation sprechen die beiden Fraktionen von einer «bedenklichen Entwicklung», denn auch beim alten Ökihof oder an der Rosenbergstrasse verschwinden Parkmöglichkeiten (zentralplus berichtete).

Denn Parkplätze seien wichtig für das lokale Gewerbe, so die Parteien. Wobei verschiedene Studien darauf deuten, dass dies nur bedingt der Fall sei (zentralplus berichtete). Nichtsdestotrotz stellen die SVP und die FDP dem Stadtrat einige kritische Fragen zu den Zuger Parkplätzen.

So fragen sie, ob der Stadtrat sich bewusst sei, dass der Abbau von Parkplätzen dem Gewerbe schade. Weiter verlangen sie eine Auflistung aller abgebauten ober- und unterirdischen Parkplätze der letzten fünf Jahre – und die Abbau-Pläne der nächsten fünf Jahre. Und ob diese kompensiert würden oder nicht.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon