Bis 2027 Einschränkungen

Die Totalsanierung der Reussbrücke Fluhmühle beginnt

Die 144 Meter lange Eisenbahnbrücke ist über hundert Jahre alt. (Bild: SBB)

Nach grundlegenden Vorarbeiten werden die drei Brückenelemente der Stadtluzerner Reussbrücke Fluhmühle nacheinander ans Ufer gehoben, dort saniert und wieder eingesetzt. Die Züge der Linie Luzern-Zug-Zürich sollen fahrplangemäss weiterfahren – über eine Ersatzbrücke.

Die SBB müssen die Reussbrücke Fluhmühle einer Totalsanierung unterziehen. Die Arbeiten starten Ende März und dauern laut Medienmitteilung der SBB voraussichtlich bis Herbst 2027. Eine Ersatzbrücke wird garantieren, dass die Züge auf der Linie Luzern-Zug-Zürich während dieser Zeit reibungslos weiterfahren können.

Zwischen April und Oktober 2024 kommt es wegen der Sanierung überdies zu Einschränkungen für Wanderer, Schwimmer und Böötler. Der Uferweg am rechten Reussufer wird im Bereich der Baustelle wochentags gesperrt und der Wanderweg umgeleitet. Der Verkehr auf dem Wasser wird gleichfalls beeinträchtigt. Wie die SBB in ihrer Medienmitteilung schreibt, kommt es zwischen der Reusswehr und der Einmündung der kleinen Emme wochentags zu Einschränkungen des Freizeitverkehrs auf dem Fluss.

Ungewöhnliche Bauarbeiten

Die Reussbrücke Fluhmühle ist seit 1921 in Betrieb. Die Sanierung soll garantieren, dass sie auch weitere 50 Jahre im Einsatz sein kann. Arbeiter werden die drei Brückenelemente à 185 Tonnen nacheinander mittels eines Krans an Land heben. Dort werden sie die Elemente auf einer teils aufgeschütteten Fläche am Ufer abgelegt und in Stand setzen.

Die SBB haben sich für dieses Vorgehen entschieden, weil es den Bahnverkehr nur minimal stört. Einzig an den Wochenenden, an welchen die Brückenelemente aus- oder eingehoben werden, könne es zu Einschränkungen auf der Strecke kommen. Das Ausheben des ersten Brückenelements sei für den Frühling 2025 geplant.

Die Baugesuche für das imposante und 15 Millionen Franken teure Vorhaben lagen 2022 auf (zentralplus berichtete). Jetzt können die Arbeiten an der über hundertjährigen Brücke beginnen. 200 Züge überqueren die 144 Meter lange, denkmalgeschützte Stahlkonstruktion täglich.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon