Verkehr & Mobilität
In Luzern bleiben 14 Bäume stehen

Bahnhofstrasse: Steinbelag ersetzt Rampe zur Velostation

Anstatt einer Velorampe kommt hier ein Steinbelag hin. (Bild: zvg)

Anstelle der geplanten unterirdischen Velostation an der neuen Bahnhofstrasse in Luzern wird es nun einen Steinbelag geben. Dafür dürfen 14 Bäume stehen bleiben.

Im Februar dieses Jahres hat die Luzerner Stadtbevölkerung den Baukredit für eine Velostation an der neuen Bahnhofstrasse abgelehnt (zentralplus berichtete). Nun hat die Stadt Luzern ihre Pläne für die Gestaltung des Bereichs vorgestllt, wo die Rampe sichtbar gewesen wäre. Geplant ist nun derselbe Steinbelag, wie er auch an anderen Orten der neuen Bahnhofstrasse vorgesehen ist.

Die Änderungen des Bauprojektes zur Erneuerung der Bahnhofstrasse wird von 13. April bis 2. Mai 2022 öffentlich aufgelegt und sind beim Tiefbauamt einsehbar.

Was geschieht mit den Velostellplätzen?

Der Bedarf an Veloabstellplätzen ist trotz des abgelehnten Vorschlags vorhanden. Sie werden oberflächlich an der neuen Bahnhofstrasse einen Platz finden müssen. Die Pläne dafür werden als Verkehrsanordnung in einem separaten Verfahren zu einem späteren Zeitpunkt publiziert.

Zukünftige Verkehrsführung in der Bahnhofstrasse ohne die abgelehnte unterirdische Velostation. (Bild: )
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.