29.10.2020, 09:47 Uhr Verkauf von Pestiziden geht zurück

1 min Lesezeit 29.10.2020, 09:47 Uhr

In der Schweiz sind im letzten Jahr weniger Pestizide verkauft worden als 2018. Das zeigt die Verkaufsstatistik des Bundesamtes für Landwirtschaft. Insgesamt wurden 1950 Tonnen Pestizide verkauft. Das sind 120 Tonnen weniger als im Vorjahr. Gestiegen sei 2019 die verkaufte Menge von Mitteln, die im biologischen Landbau angewendet werden dürfen, so das Bundesamt. Einerseits habe die Anzahl der Bio-Betriebe zugenommen. Daneben würden aber auch in der konventionellen Landwirtschaft vermehrt solche Produkte verwendet. Die Grenzwerte von Pestiziden im Grundwasser werden teils massiv überschritten. Das müsse sich ändern, fordern derzeit zwei Volksinitiativen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.