13.10.2020, 03:48 Uhr Vergewaltigern droht Todesstrafe

1 min Lesezeit 13.10.2020, 03:48 Uhr

In Bangladesch kann Vergewaltigung bald mit dem Tod bestraft werden. Nach mehrtägigen Protesten hat die Regierung eine Gesetzesänderung beschlossen. Der Präsident werde heute eine entsprechende Erklärung abgeben, hiess es von der Regierung. Bislang droht Vergewaltigern in Bangladesch eine lebenslange Haftstrafe. Laut Kritikern werden Täter in Bangladesch aber nur selten verurteilt, auch hätten viele Opfer Angst davor, aus Angst vor sozialer Stigmatisierung Anzeige zu erstatten. Tausende Demonstrierende hatten in den vergangenen Tagen härtere Strafen für Vergewaltiger gefordert, nachdem das Video eines sexuellen Missbrauchs in sozialen Netzwerken aufgetaucht war.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF