Vereiste Strassen führen zu einigen Unfällen in Zug und Luzern
  • News
Ein Autofahrer geriet ab der Fahrbahn und fuhr in den Mast der Bahnsignalisation. (Bild: Luzerner Polizei)

Mit dem Helikopter ins Spital Vereiste Strassen führen zu einigen Unfällen in Zug und Luzern

2 min Lesezeit 13.01.2021, 12:59 Uhr

Im Kanton Luzern ereigneten sich am Mittwochmorgen auf teilweise vereisten Strassen mehrere Verkehrsunfälle. Die Bahnlinie Hochdorf-Luzern musste zeitweie unterbrochen werden.

Bei winterlichen Verhätnissen mit teils vereisten Strassen kam es im Kanton Luzern am Mittwochmorgen zu mehreren Verkehrsunfällen, wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt.

  • Auf der Kantonsstrasse von Ballwil nach Hochdorf verlor ein Autofahrer in Hohenrain die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von seiner Fahrbahn ab, geriet auf das linksseitige Bahngleis und prallte gegen einen Mast der Bahnsignalisation. Der Fahrzeuglenker verletzte sich beim Unfall nicht. Die Bahnlinie zwischen Hochdorf und Luzern war für rund zwei Stunden unterbrochen.
  • In Hämikon geriet ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und prallte in ein entgegenkommendes Auto. Mit unbestimmten Verletzungen wurde der Mann mit einem Helikopter der Alpine Air Ambulance ins Spital geflogen. Eine zweite Person wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren.
  • Auf der Meggerstrasse in Adligenswil kam ein Auto von der vereisten Fahrbahn ab und fiel fünf Meter eine Böschung hinunter. Beim Sturz überschlug sich das Fahrzeug. Der Fahrer blieb unverletzt.
  • Auf der Luzernerstrasse zwischen Huttwil und Hüswil kam es zu einem Unfall, in den drei Fahrzeuge involviert waren. Ein Autofahrer brachte vor einer Bahnschranke sein Auto zum Stillstand. Die beiden darauffolgenden Autos konnten auf der vereisten Strassenicht mehr rechtzeitig bremsen und prallten ineinander. Verletzt wurde niemand. Auf der gleichen Strecke kam es noch zu drei weiteren Unfällen, wobei niemand verletzt wurde.

Auch im Kanton Zug kam es im Morgenverkehr zu zwei Unfällen.

  • Auf der Sinserstrasse fuhr ein 22-jähriger Lieferwagenlenker von Hünenberg Richtung Cham. Ein anderer Lieferwagen bog von der Drällikonerstrasse nach links in die Sinserstrassen ab. Weil er dabei den Vortritt missachtete, kam es zu einem heftigen Zusammenprall zwischen den beiden Fahrzeugen. Der 22-jährige Fahrer musste mit Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Beide Lieferwagen waren nicht mehr fahrbar und mussten abtransportiert werden.
  • Auf der Cholrainstrasse in der Gemeinde Menzingen verlor eine 49-jährige Lenkerin in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Auto. Die Frau kam von der Strasse ab und prallte im flachen Wiesland in einen stehenden Heuballen. Sie verletzte sich beim Unfall leicht und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital eingeliefert. Das Fahrzeug musste abtransportiert werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.