Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Verdienter Ruhestand nach stürmischer Zeit
  • Aktuell
ZHB-Direktor Ulrich Niederer. (Bild: lru )

ZHB-Direktor Ulrich Niederer wird pensioniert Verdienter Ruhestand nach stürmischer Zeit

2 min Lesezeit 25.08.2016, 10:46 Uhr

Er ist das Gesicht der ZHB Luzern: Direktor Ulrich Niederer. Oder besser gesagt, er wird es bald gewesen sein. Per Ende Juli 2017 geht Niederer nach 22 Jahren im Amt in Pension. Er hat die ZHB in den letzten Jahren massgeblich geprägt.

Nach 22 Jahren im Dienst des Kantons Luzern geht Ulrich Niederer (Jg. 1954) Ende Juli 2017 in Pension. In seiner Amtszeit hat sich die heutige ZHB stark verändert – während sie Ende der neunziger Jahre unter dem Namen Zentralbibliothek «nur» Kantonsbibliothek war, ist sie heute zugleich das bibliothekarische Kompetenzzentrum für den Hochschulplatz Luzern, der sich in den vergangenen 15 Jahren mit den drei Hochschulen stark entwickelt hat. Heute nutzen täglich 2200 Besucher die ZHB an ihren verschiedenen Standorten und leihen jährlich knapp 400’000 Medien aus.

Sanierung Hauptgebäude und Bau Aussenlager

Ulrich Niederer, der studierte Germanist und Anglist, führte die Bibliothek durch aufregende Zeiten. Dazu gehörte zum Beispiel die Auslagerung des nahezu gesamten Buchbestandes in ein Aussenlager im Entlebuch im Vorfeld der nötigen Sanierung des Hauptgebäudes am Vögeligärtli in Luzern. Der Kantonsrat hat diesem 20-Millionen-Projekt schliesslich im Oktober 2015 zugestimmt, der Umbau und die Sanierung werden von 2017 bis 2019 realisiert (zentralplus berichtete).

Unterstütze Zentralplus

Mit der Eröffnung eines zentralen Aussenlagers, der Kooperativen Speicherbibliothek in Büron, zu Beginn dieses Jahres konnte Niederer zudem sein ehrgeizigstes Projekt erfolgreich abschliessen, schreibt die Dienststelle für Hochschulbildung und Kultur in einer Mitteilung.

Das Bildungs- und Kulturdepartement dankt Ulrich Niederer bereits heute für seine grossen Verdienste um die Entwicklung der ZHB Luzern und wünscht ihm für die bevorstehende Lebensphase alles Gute und Freude an seinen vielfältigen Interessensgebieten. Das Bibliothekswesen wird ihn dabei auch künftig beschäftigen: Er bleibt weiterhin «Direktor» seiner umfangreichen privaten Büchersammlung.

Die Stelle als Direktorin oder Direktor der ZHB wird Ende August zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Sie wollen mehr über Ulrich Niederer erfahren? Vor rund zwei Monaten haben wir ein grosses Interview mit ihm geführt.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare