Velostrasse vom Freigleis zum Mühlenplatz mittelfristig nicht realisierbar
  • News
Das Freigleis führt vom Steghof zum Südpol. Geht es nach den Grünliberalen, soll es bald bis zum Mühlenplatz verlängert werden. (Bild: Kilian Bannwart)

Stellungnahme des Stadtrates zu Postulat der GLP Velostrasse vom Freigleis zum Mühlenplatz mittelfristig nicht realisierbar

2 min Lesezeit 18.01.2018, 16:05 Uhr

Geht es nach den städtischen Grünliberalen, soll es schon bald eine durchgehende Veloroute vom Freigleis beim Steghof bis zum Mühlenplatz geben. Die Grosstadträte Jules Gut und Andras Özvegyi hatten im vergangenen Juni den Stadtrat per Postulat aufgefordert, die Signalisierung einer Velostrasse zu prüfen. Auch wenn eine Realisierung aufgrund anderer Projekte mittelfristig kaum möglich sein wird, nimmt der Stadtrat das Postulat entgegen.

Die im Postulat von den grünliberalen Grossstadträten Jules Gut und Andras Özvegji beschriebene Route betrifft konkret die Verbindung Freigleis-Neustadtstrasse-Winkelriedstrasse-Durchgang Kantonsgericht-Franziskanerplatz-Krongasse-Reussbrücke-Mühlenplatz.

Einige Massnahmen bereits umgesetzt

Dem Stadtrat sei es ein Anliegen, das städtische Radroutennetz laufend zu verbessern, schreibt er in der Antwort auf das Postulat. Auf der besagten Strecke seien deshalb in der Vergangenheit bereits einige Massnahmem umgesetzt worden.

Diese würden in die gleiche Richtung gehen, wie es den Postulanten vorschwebe. Als Beispiel führt der Stadtrat die Radquerung der Bundesstrasse als Direktverbindung zwischen Neustadt- und Winkelriedstrasse an.

Realisierung muss gesamte Entwicklungen berücksichtigen

Bei der Signalisierung einer Velostrasse gelte es aber, einige Abhängigkeiten von anderen Entwicklungen im Gebiet der vorgesehenen Streckenführung zu berücksichtigen, so der Stadtrat. Beispielsweise laufende Projekte wie der Entwicklungsschwerpunkt Steghof, der Verkehrsknoten am Bundesplatz oder das Projekt Bahnhofstrasse.

Die von den Postulanten geforderten Massnahmen können also nur in Zusammenspiel mit diesen Projekten umgesetzt werden.

Die Gesamtoptimierung Bundesplatz zum Beispiel liegt im Aufgabenbereich des Kantons. Bis zur Umsetzung werden folglich keine weiteren Massnahmen als die bestehenden realisiert werden können, schreibt der Stadtrat in der Stellungnahme.

Pilotprojekt als Teil einer Alternativroute

Der Stadtrat zeigt in seiner Antwort aber auch eine Alternativroute auf. Es könne allenfalls auch auf der Route vom Mühlenplatz über die Reussbrücke-Krongasse-Rütligasse und anschliessend via Klosterstrasse durchs Bruchquartier gefahren werden, so die Stadtregierung. 

Im Bruchquartier besteht seit 2016 bereits eine Velostrasse. Diese wurde als Pilotprojekt, das der Bund an diversen Orten durchführt, realisiert. Sie führt über die Bruch- und die Taubenhausstrasse bis zum Eichhof, wo anschliessend die Obergrundstrasse mit Hilfe der Lichtsignalanlage überquert werden kann. 

Die Signalisation «Velostrasse» gibt es in der Schweiz bisher nicht. Im Pilotprojekt wird deshalb unter anderem in der Stadt Luzern die Wirkung betreffend Verkehrssicherheit, Qualität und Komfort für den Veloverkehr sowie die Akzeptanz der Velostrasse untersucht.

Herrscht eines Tages auf der Winkelried- und der Neustadtstrasse das gleiche Verkehrsregime wie hier an der Bruchstrasse? Der Stadtrat kann es sich jedenfalls vorstellen.

Herrscht eines Tages auf der Winkelried- und der Neustadtstrasse das gleiche Verkehrsregime wie hier an der Bruchstrasse? Der Stadtrat kann es sich jedenfalls vorstellen.

(Bild: bic)

Sollte die «Velostrasse» tatsächlich ins schweizerische Verkehrsrecht aufgenommen werden, werde er prüfen, ob allenfalls die Neustadtstrasse und die Winkelriedstrasse als solche signalisiert werden könnten, schreibt der Stadtrat.

Stadtrat nimmt Postulat entgegen

«Die sichere und durchgehende Verbindung vom Südpol bis zum Mühlenplatz ist bereits heute in der städtischen Veloplanung enthalten», so der Stadtrat.

Da die geforderte Velostrasse aus Sicht des Stadtrates aber massgeblich zur Erreichung der in der Mobilitätsstrategie festgelegten Ziele beitragen würde, nimmt er das Postulat entgegen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF