Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
13-Jährige wüteten bei der Sempacher Pfarrkirche
  • Aktuell
Mitte Dezember wüteten Vandalen bei der Sempacher Pfarrkirche. Die beiden Täter konnten nun ermittelt werden. (Symbolbild: Luzerner Polizei)

Mehrere tausend Franken Sachschaden 13-Jährige wüteten bei der Sempacher Pfarrkirche

1 min Lesezeit 15.01.2020, 16:12 Uhr

Mitte Dezember hat eine zunächst unbekannte Täterschaft in Sempach die WC-Anlage bei der Pfarrkirche St. Stephan beschädigt. Die mutmasslichen Täter konnten ermittelt werden. Es handelt sich um zwei Jugendliche im Alter von 13 Jahren.

Mitte Dezember wurden bei der Pfarrkirche St. Stephan in Sempach mehrere Sachbeschädigungen begangen In der Herrentoilette wurden ein Händetrockner aus der Verankerung gerissen, Seifenspender angezündet und die Trennwände der Toiletten mit Füssen traktiert. Weiter wurde eine Parkuhr mit einem Feuerzeug beschädigt (zentralplus berichtete). Wie die Polizei damals mitteilte, betrage der Sachschaden mehrere Tausend Franken.

Die mutmasslichen Täter konnten ermittelt werden. Es handelt sich um zwei Jugendliche im Alter von 13 Jahren, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt. Es erfolgen Strafanzeigen an die Jugendanwaltschaft.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare