24.02.2021, 08:58 Uhr Valora leidet unter Corona-Folgen

1 min Lesezeit 24.02.2021, 08:58 Uhr

Der Detailhändler Valora hat im Jahr 2020 wegen der Coronapandemie einen Verlust eingefahren. Mit einer Normalisierung der Geschäfte wird frühestens im zweiten Halbjahr 2021 gerechnet. Der Nettoumsatz ging im Jahr 2020 um 15 Prozent auf 1,7 Milliarden Franken zurück. Der Betriebsgewinn blieb mit 14,1 Millionen Fr. im positiven Bereich. Unter dem Strich resultierte aber ein Fehlbetrag von 6,2 Millionen – nach einem Gewinn von 73,7 Millionen im Vorjahr. Wegen des Fokus auf Läden an stark frequentierten Orten wie Bahnhöfen litt Valora unter den abgeflauten Pendlerströmen. Vor allem im Food-Bereich ging der Umsatz markant zurück. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.