Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Valentin Gloor wird neuer Direktor der Musikhochschule
  • Aktuell
Valentin Gloor übernimmt am 1. September die Leitung des Departements Musik der Hochschule Luzern. (Bild: Anne Fröhlich)

Luzern: Nachfolge von Michael Kaufmann gewählt Valentin Gloor wird neuer Direktor der Musikhochschule

2 min Lesezeit 08.01.2019, 15:45 Uhr

Nach fast acht Jahren an der Spitze geht Michael Kaufmann in Rente, nun ist sein Nachfolger gefunden: Neuer Direktor der Hochschule Luzern – Musik wird Valentin Gloor. Der 42-Jährige übernimmt seine neue Funktion am 1. September.

Valentin Gloor wird neuer Direktor des Departements Musik der Hochschule Luzern (HSLU). Er tritt am 1. September 2019 die Nachfolge von Michael Kaufmann an, der auf diesen Zeitpunkt in Pension geht (zentralplus berichtete). Der Fachhochschulrat der Hochschule Luzern hat den 42-Jährigen nach einem mehrstufigen Evaluationsverfahren gewählt, wie die HSLU am Dienstag mitteilt.

Valentin Gloor begann seine Laufbahn mit einem Studium in Sologesang an der Musikhochschule Winterthur-Zürich und an der Universität für Musik und darstellende Kunst im österreichischen Graz, wo er 2013 auch seine Dissertation machte. Weiterführende Forschungskompetenzen holte er sich am Orpheus Instituut Gent in Belgien und später in freischaffender Position.

Unterstütze Zentralplus

Mit Bildung und Politik vertraut

Mit der Bildungslandschaft in der Schweiz wurde Gloor als Präsident der Kommission Berufsausbildung des Schweizerischen Musikpädagogischen Verbands und als Leiter der Stiftung Schweizer Akademie für Musik und Musikpädagogik vertraut. Seine Management-Fähigkeiten habe er in der Folge sukzessive weiter ausgebaut, schreibt die Hochschule in einer Mitteilung. Zuerst als Gründungsrektor des Departements Musik sowie später als Mitglied des Fachhochschulrats der Kalaidos Fachhochschule Schweiz und ab 2014 als Direktor des Konservatoriums Winterthur.

Als Vorstandsmitglied des Verbands Zürcher Musikschulen und des Verbands Musikschulen Schweiz sammelte er auch Erfahrung in politischen Kontexten. Zudem unterrichtete er an diversen Schulen, war als Chorleiter und als freischaffender Sänger im In- und Ausland tätig.

Führungserfahrung und Praxistätigkeit

«Valentin Gloor verbindet eine intensive Praxistätigkeit als Pädagoge, Forscher und Musiker mit einer fundierten Erfahrung in Management-Positionen an Schweizer Bildungsinstitutionen», wird Markus Hodel, Rektor der Hochschule Luzern und Vorsitzender der Findungskommission, in der Mitteilung zitiert. «Er bringt damit beste Voraussetzungen für die Stelle als Direktor unseres Departements Musik mit.» Hodel zeigt sich überzeugt, dass die Hochschule Luzern vom Erfahrungshorizont und der breitgefächerten Fachkompetenz von Valentin Gloor in vielerlei Hinsicht profitieren könne.

Unter Gloors Leitung wird die Musikhochschule 2020 den neuen Standort in Kriens einweihen. Neben dem Südpol entsteht zurzeit auf zirka 8’000 Quadratmetern ein Campus mit Unterrichtsräumen, einem Jazzclub und einem Kammermusiksaal (zentralplus berichtete). Gar für internationales Aufsehen sorgte die Musikschule kürzlich mit dem neuen Hauptfach Jodeln (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare