13.01.2020, 03:32 Uhr USA: Zweifel an Trumps Begründung

1 min Lesezeit 13.01.2020, 03:32 Uhr

In den USA wachsen die Zweifel an der Begründung von Präsident Donald Trump für die gezielte Tötung des iranischen Generals Kassem Soleimani. Verteidigungsminister Mark Esper relativierte am Sonntag auf den Fernsehsendern CNN und CBS die Aussagen Trumps, es habe vonseiten Irans Angriffspläne für US-Botschaften gegeben. Er habe in Bezug auf vier Botschaften keine Beweismittel dafür gesehen, sagte Esper auf Nachfrage. Das Weisse Haus hatte die Tötung des iranischen Generals Soleimani in Irak mit einem von ihm geplanten Angriff auf US-Botschaften gerechtfertigt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.