16.02.2021, 16:48 Uhr USA: Wintersturm sorgt für eisige Kälte

1 min Lesezeit 16.02.2021, 16:48 Uhr

Rund 150 Millionen Menschen in 25 US-Staaten sind von einem Wintersturm betroffen. Vielerorts brach die Stromversorgung zusammen, Millionen Häuser und Wohnungen konnten und können deshalb nicht geheizt werden. Dies bei Temperaturen von bis zu minus 30 Grad. Eisige Temperaturen und Schnee führten auch dazu, dass Corona-Impfzentren vorübergehend geschlossen werden mussten. Der Wintersturm trifft Menschen von der mexikanischen Grenze bis nach Maine. In sieben Staaten wurde der Notstand ausgerufen, unter anderem in Texas im Süden. Dort waren zeitweise vier Millionen Haushalte ohne Strom. Die Nationalgarde brachte frierende Menschen in Wärmezentren. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.