02.01.2021, 04:13 Uhr USA: Suche nach Motorboot ausgesetzt

1 min Lesezeit 02.01.2021, 04:13 Uhr

Rettungskräfte haben die Suche nach einem Boot mit rund 20 Insassen ausgesetzt, das unweit der Küste von Florida im Atlantik verschollen ist. Das knapp neun Meter lange Motorboot hatte am Montag auf der zu den Bahamas gehörenden Inselgruppe Bimini abgelegt und wurde danach nicht mehr gesichtet, wie die US-Küstenwache am Freitag (Ortszeit) mitteilte. Am Ziel im Hafen von Lake Worth an der Ostküste Floridas kam es nie an. Die Rettungskräfte suchten mit Schiffen und Flugzeugen ein Meeresgebiet von 44’000 Quadratkilometern ab, gaben nach 84 Stunden aber vorerst auf. «Unsere Gedanken und Gebete gelten den Familien der Vermissten», so die Küstenwache. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.