02.04.2021, 21:50 Uhr USA heben Massnahmen gegen IStGH auf

1 min Lesezeit 02.04.2021, 21:50 Uhr

Die USA heben Sanktionen gegen Mitarbeitende des Internationalen Strafgerichtshofes IStGH auf. Das gab Aussenminister Antony Blinken bekannt. Unter anderem würden die Sanktionen gegen Chefanklägerin Fatou Bensouda fallengelassen. Die USA würden sich zwar weiterhin gegen Ermittlungen zu möglichen Kriegsverbrechen von US-Soldaten in Afghanistan wehren. Der Konflikt solle jedoch über Gespräche und nicht über Sanktionen gelöst werden, wird Blinken in einer Mitteilung zitiert. Die durch die Regierung von Donald Trump verhängten Sanktionen seien unangemessen und ineffektiv gewesen. Unter hatten die USA Einreiseverbote ausgesprochen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.