28.08.2020, 20:45 Uhr USA: DNA-Proben entlasten Häftling

1 min Lesezeit 28.08.2020, 20:45 Uhr

Ein zu Unrecht lebenslänglich verurteilter Mann ist nach 37 Jahren Haft aus einem Gefängnis im US-Bundesstaat Florida entlassen worden. Seinen grössten Wunsch habe er sich direkt nach seiner Freilassung erfüllt: «Ich habe meine Mutter umarmt», sagte der 55-Jährige nach seiner Entlassung. Grund für die vorzeitige Freilassung sind laut Medienberichten kürzlich gefundene DNA-Proben, die den 55-Jährigen entlasten. Der Mann war demnach 1983 nach der Vergewaltigung und Ermordung einer 19-Jährigen in Tampa festgenommen worden. Ein Richter verhängte zunächst die Todesstrafe, später wurde das Strafmass zu einer lebenslangen Haftstrafe umgewandelt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.