30.01.2020, 22:57 Uhr US-Umweltbehörde zu Glyphosat

1 min Lesezeit 30.01.2020, 22:57 Uhr

Im Streit um den in einem Unkrautvernichtungsmittel enthaltenen Wirkstoff Glyphosat erhält der deutsche Chemiekonzern Bayer Rückendeckung von der US-Umweltbehörde EPA. Nach einer erneuten Überprüfung kam die EPA zum Schluss, dass das Glyphosat im Bayer-Produkt Roundup bei sachgemässer Anwendung nicht krebserregend sei, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Bayer sieht sich in den USA mit Zehntausenden Klagen von Roundup-Nutzern konfrontiert, die das Mittel als krebserregend betrachten. Das Unternehmen begrüsste die Beurteilung durch die EPA, Umweltorganisationen in den USA kritisierten den Entscheid. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.