16.03.2021, 03:30 Uhr US-Senat bestätigt indigene Ministerin

1 min Lesezeit 16.03.2021, 03:30 Uhr

Erstmals erhält ein Mensch indigener Abstammung einen Ministerposten in der US-Regierung. Der Senat bestätigte die Nominierung von Deb Haaland zur Innenministerin am Montag mit 51 gegen 40 Stimmen. Die Demokratin war die Wunschkandidatin von Präsident Joe Biden. Haalands Mutter gehört zum Volk der Laguna-Pueblo, ihr Vater ist norwegischer Abstammung. Als Innenministerin untersteht ihr der Schutz bundeseigener Gebiete. Neben Nationalparks sind darin auch die Reservate der indigenen Bevölkerung enthalten. Kritisiert wurde Haalands Nominierung von Vertretern der Öl- und Gasindustrie. Sie hatte bereits angekündigt, beim Naturschutz unerbittlich zu sein. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF