News aus der Region

20.01.2020, 19:45 Uhr US-Saxophonist Jimmy Heath gestorben

1 min Lesezeit 20.01.2020, 19:45 Uhr

Der US-amerikanische Jazz-Saxophonist Jimmy Heath ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Seine Familie bestätigte den Tod gegenüber der «New York Times». Sein Saxophon-Spiel beeindruckte Jazz-Grössen wie Dizzy Gillespie, Miles Davis und John Coltrane, mit denen er auftrat. Jimmy Heath begann seine Karriere in den 1940er-Jahren. In den 1970er-Jahren bildete er zusammen mit seinen Brüdern Percy und Albert die Band «The Heath Brothers». Einen Namen machte er sich auch als Komponist und Arrangeur. 2003 wurde er als «Jazz Master» ausgezeichnet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF