18.02.2020, 13:02 Uhr US-Pfadfinder melden Insolvenz an

1 min Lesezeit 18.02.2020, 13:02 Uhr

Die US-Pfadfinder haben nach einer Serie von Missbrauchsskandalen Insolvenz angemeldet. Ziel sei es, alle Missbrauchsopfer zu entschädigen und die Mission des Verbands auch in Zukunft fortzuführen, teilten die Boy Scouts of America BSA mit. Alle Programme und Aktivitäten der Pfadfinder sollten wären des Insolvenzverfahrens «und für viele weitere Jahre» fortgeführt werden, hiess es. Gegen die vor 110 Jahren gegründeten BSA laufen hunderte Klagen, meist von Männern, die nach eigenen Angaben als junge Pfadfinder missbraucht worden sein sollen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.