20.08.2019, 11:07 Uhr US-Mondlandemission: Erfolg für ULA

1 min Lesezeit 20.08.2019, 11:07 Uhr

Die erste Landung eines US-Raumfahrzeugs auf dem Mond seit fast 50 Jahren soll von «Vulcan»-Raketen der United Launch Alliance ULA ermöglicht werden. Das Gemeinschaftsunternehmen von Boeing und Lockheed Martin schlug im Rennen um den Auftrag das Raumfahrtunternehmen Space X von Tesla-Chef Elon Musk, wie die Nachrichtenagentur Reuters von ULA und dem Auftraggeber Astrobotic erfuhr. Dessen Mondlander «Peregrine» (dt. «Wanderfalke») war im Mai von der US-Raumfahrtbehörde Nasa ausgewählt worden, um den ersten von mehreren unbemannten Flügen zum Mond zu absolvieren. Dem Unternehmen zufolge soll der Start im Sommer 2021 erfolgen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.