18.02.2021, 06:17 Uhr US-Flugaufsicht ordnet Inspektionen an

1 min Lesezeit 18.02.2021, 06:17 Uhr

Der US-Flugzeugriese Boeing gerät erneut wegen möglicher Produktionsmängel beim Langstreckenjet 787 «Dreamliner» unter Druck. Die US-Luftfahrtaufsicht FAA ordnete Inspektionen von rund 222 Maschinen an. Dies geschah, weil die Gefahr von Schäden an sogenannten Dekompressionspaneelen zur Abtrennung des Passagierbereiches bestehe. Der Defekt könnte der Behörde zufolge fatale Folgen haben, etwa falls Luftfracht in Brand gerate. Eine Stellungnahme von Boeing lag der Nachrichtenagentur SDA zunächst nicht vor. Der Airbus-Rivale hat schon länger mit Problemen beim «Dreamliner» zu kämpfen, die die Auslieferungen des wichtigen Modells ausbremsen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.