24.02.2021, 12:51 Uhr Urteil gegen syrischen Folterer

1 min Lesezeit 24.02.2021, 12:51 Uhr

Im deutschen Koblenz hat ein Gericht ein früheres Mitglied des syrischen Geheimdienstes zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt. Es ist laut Bundesanwaltschaft der weltweit erste Strafprozess wegen Folter durch den syrischen Geheimdienst. Der Syrer hatte sich gemäss dem Urteil der Beihilfe zu Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht. Dies durch Folter und Freiheitsberaubung von mindestens 30 gefangenen Regierungskritikern im Jahr 2011. Der 44-Jährige war Mitglied des syrischen Geheimdienstes und floh nach Deutschland. Die Polizei nahm in dort fest. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.