News aus der Region

Neue Stelle fürs Controlling abgelehnt Unternehmenssteuerreform III: Zuger Stadtrat sieht leichte Vorteile

1 min Lesezeit 08.11.2016, 22:38 Uhr

Ein Thema im Stadtparlament war auch ein Postulat von Othmar Keiser und Christoph Iten (beide CVP). Die Gemeinderäte wollten wissen, wie der Stadtrat die Auswirkungen der Unternehmenssteuerreform III auf die Steuereinnahmen juristischer Personen einschätzt und verlangten die Schaffung einer Controlling-Stelle.

Die Unsicherheit über die Auswirkungen der Unternehmenssteuer-Reform (USR III) hat den Grossen Gemeinderat erreicht. Der Stadtrat soll Auskunft über die Folgen einer allfälligen Einführung der USR III geben und eine Fachperson den Fachbereich Unternehmenssteuern / Controlling verstärken, forderten Othmar Keiser und Christoph Iten in ihrem Postulat.

Der Stadtrat drückt in seiner Antwort Respekt vor der Unternehmenssteuer-Reform aus. Insgesamt sieht er – für den Kanton Zug – jedoch leichte Vorteile. Zwar kämen Mehraufgaben auf die Verwaltung zu, so der Stadtrat, aber diese seien zeitlich begrenzt. Deshalb will er von einer zusätzlichen Stelle absehen.

Christoph Iten sieht Iten die Auswirkungen für Zug nicht ganz so rosig wie der Stadtrat. Indessen seien die Prognosen für die Auswirkungen von USR III schwierig abzusehen, zumal ja noch nicht einmal sicher sei, ob die Reform komme, da die Volksabstimmung erst im Februar 2017 stattfindet. Für die FDP-Fraktion ist klar, dass die Stadt kein zusätzliches Personal benötigt. Die SP schliesslich sähe es am liebsten, wenn die USR III vom Volk abgelehnt würde.

Das Postulat wird als erledigt von der Geschäftsfallkontrolle gestrichen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.