Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

31.07.2019, 15:07 Uhr UNRWA: Niederlande zahlen nicht mehr

1 min Lesezeit 31.07.2019, 15:07 Uhr

Nach der Schweiz stellen auch die Niederlande vorläufig ihre Zahlungen an das UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge UNRWA ein. Der jährliche Beitrag von knapp 13 Mio. Euro werde zurückbehalten bis zur Klärung der Vorwürfe, so das zuständige Ministerium. Dem Generalsekretär des Hilfswerks und einigen seiner Mitarbeiter wird in einem internen Bericht unter anderem Machtmissbrauch und Vetternwirtschaft vorgeworfen. Eine Aufsichtsbehörde der UNO untersucht derzeit den Fall. Das Schweizer Aussendepartement hatte am Montag mitgeteilt, die Zahlungen an das Hilfswerk vorläufig einzustellen. Der Beitrag für 2019 (20 Mio. Franken) sei aber bereits überwiesen worden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF