17.02.2020, 11:58 Uhr UNO spricht über Schutz bedrohter Tiere

1 min Lesezeit 17.02.2020, 11:58 Uhr

Diese Woche beraten Vertreterinnen und Vertreter von fast 130 Staaten in der indischen Stadt Gandhinagar über einen besseren Schutz einiger Tierarten und deren Lebensräume. Dies bei der 13. UNO-Konferenz über die Konvention zur Erhaltung wandernder wildlebender Tierarten. So könnten etwa Asiatische Elefanten, Jaguare oder mehrere Hai- und Vogelarten in CMS-Schutzlisten aufgenommen werden. Kommen die Arten in diese höchste Schutzliste, sind die Mitgliedsstaaten angehalten, das Töten dieser Tiere zu verbieten. Eine Million Tier- und Pflanzenarten sterben nach Schätzungen der UNO in den kommenden Jahrzehnten aus. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.