28.02.2021, 21:36 Uhr UNO-Chef verurteilt Gewalt in Burma

1 min Lesezeit 28.02.2021, 21:36 Uhr

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres hat das gewaltsame Vorgehen von Polizei und Militär gegen Demonstrierende in Burma scharf verurteilt. Das teilte ein UNO-Sprecher mit. Tödliche Gewalt gegen friedliche Demonstrierende einzusetzen, sei inakzeptabel, ebenso willkürliche Festnahmen. Die steigende Zahl an Toten und Verletzten sei zutiefst verstörend. «Der Generalsekretär drängt die internationale Gemeinschaft dazu, zusammenzukommen und dem Militär klar zu signalisieren, dass es den Willen der Bevölkerung von Burma, wie er durch die Wahl ausgedrückt wurde, respektieren und mit der Unterdrückung aufhören muss», so der UNO-Sprecher. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.