Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Und der OK-Präsident ist… Paul Winiker!
  • Aktuell
Das OK des eidgenössischen Schützenfestes mit OK-Präsident Paul Winiker in der Mitte. (Bild: Peter Soland)

Eidgenössisches Schützenfest 2020 in Luzern Und der OK-Präsident ist… Paul Winiker!

2 min Lesezeit 27.10.2016, 10:14 Uhr

Im Sommer 2020 findet im Raum Luzern das Eidgenössische Schützenfest ESF2020 statt. Diesen Mittwoch wurde der Verein «Eidgenössisches Schützenfest 2020 Luzern» gegründet. OK-Präsident ist der Luzerner Regierungsrat Paul Winiker. Ziel ist es, das Fest der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Vom 18. Juni 2020 bis 12. Juli 2020 findet im Grossraum Luzern das Eidgenössische Schützenfest ESF2020 statt. In dieser Zeit werden rund 40’000 Schützinnen und Schützen und ebenfalls eine sehr grosse Besucherzahl am Anlass erwartet. Im Gegensatz zu früheren Eidgenössischen Schützenfesten, wird das ESF2020 dezentral durchgeführt. Dies bedeutet, dass die umliegenden Schiessanlagen von Luzern für die verschiedenen Wettkämpfe genutzt werden. Das OK verzichtet deshalb auf den Bau von einem provisorischen Grossschiessstand, wie dies zum Beispiel am Eidgenössischen Schützenfest 2015 in Raron VS der Fall war. Geschossen wird am ESF2020 unter anderem auf den Schiessständen Hüslenmoos Emmen, Stalden Kriens, Perlen, Ballwil, Inwil, Malters, Rain und Ruswil.

Der Luzerner Regierungsrat Paul Winiker (SVP, Kriens) hat den Vorsitz. Für ihn ist die Vereinsgründung ein wichtiger Meilenstein: «Für den Kanton Luzern ist es eine grosse Ehre, dieses landesweit bedeutsame Ereignis durchführen zu können. Es ist auch eine grosse Chance, der Schweizer Bevölkerung die Schönheiten wie auch Leistungsfähigkeit der Region Luzern präsentieren zu können.»

Eidgenössische Schützenfeste waren bis jetzt zum grössten Teil Veranstaltungen von und für die Sportschützinnen und Sportschützen. Das OK ESF2020 hat sich zum Ziel gesetzt, erstmals auch der breiten Öffentlichkeit ein unterhaltsames Rahmenprogramm anbieten zu können. Zurzeit werden deshalb verschiedene Ideen geprüft. Mit diesem Novum von einem breiten Unterhaltungsprogramm, soll der teils unbekannte Schiesssport der Bevölkerung näher gebracht und die Verbindung von dieser Randsportart in die breite Öffentlichkeit hergestellt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare