Unbekannter überfällt Bank in Aesch – Zeugen gesucht
  • News
Die Luzerner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. (Bild: zvg)

Täter noch auf der Flucht Unbekannter überfällt Bank in Aesch – Zeugen gesucht

1 min Lesezeit 05.11.2020, 13:57 Uhr

Am Donnerstagmorgen wurde die Raiffeisenbank Hitzkirchertal im luzernischen Aesch von einem unbekannten Täter überfallen. Dem Mann gelang die Flucht. Die Luzerner Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der Überfall ereignete sich am Donnerstagmorgen kurz nach 11:15 Uhr. Ein unbekannter Mann betrat, mit einem Messer bewaffnet, die Raiffeisenbank-Filiale Hitzkirchertal in Aesch. Er erbeutete Bargeld, verliess daraufhin die Bank und flüchtete in unbekannte Richtung.

Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt, sucht sie nach einem Mann zwischen 30 und 40 Jahren und einer Körpergrösse von 165 bis 175 cm. Beim Überfall trug er eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke mit Kapuze. Das Gesicht hatte er mit einem schwarzen Tuch, oder einer schwarzen Schutzmaske verdeckt. Er hatte einen rot-grauen Rucksack bei sich.

Die Luzerner Polizei vermutet, dass der Mann mit einem hellen Porsche Cayenne, geflüchtet sein könnte.

Luzerner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

• Wer hat Verdächtiges im Umfeld der Bank gesehen?
• Wer kann Angaben zum unbekannten Täter machen?
• Wer hat den Täter bei der Flucht gesehen?
 
Personen, welche Hinweise zum Raubüberfall machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden: Telefon 041 248 81 17

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF