Unbekannte zerstören Krippe in Littau: Das Netz reagiert empört
  • News
Die Krippe ist zerstört, die Figuren verschwunden. (Bild: Facebook)

Figuren geklaut Unbekannte zerstören Krippe in Littau: Das Netz reagiert empört

1 min Lesezeit 3 Kommentare 26.12.2020, 15:57 Uhr

In Littau ist eine Weihnachtskrippe von Vandalen heimgesucht worden. Der Enkel des Erbauers hat sich an die Netzgemeinde gewandt. Die Menschen machen ihrem Ärger über die Tat Luft.

Sein Grossvater habe die Krippe errichtet, schreibt ein Luzerner in der Facebookgruppe «Du besch vo Lozärn, wenn…». Nun sei sie von Unbekannten zerstört worden, die Figuren sind verschwunden. Das Ganze soll sich an der Flurstrasse ereignet haben.

Der Post bewegt die anderen Luzerner in der Gruppe. Innert kürzester Zeit bekunden zahlreiche Nutzer ihr Mitgefühl. «Wir haben uns an dieser Krippe immer wieder erfreut. Und jetzt das. Das ist eine unglaubliche Frechheit», schreibt eine Nutzerin. «Da fehlen einem die Worte», schreibt eine andere. Andere finden deutliche Worte, was sie über die Täterschaft denken.

So sah die Krippe vor der Tat aus. (Bild: Facebook)

Einige wollen auch Verdächtiges beobachtet haben. Wer wirklich dahinter steckt, ist jedoch noch unklar. Auch die Krippenfiguren sind bisher noch nicht wieder aufgetaucht.

++ Werde Leserreporter! ++

Teile mit der zentralplus-Community was Du gerade gesehen hast. Ob es eine neue Beiz in Deiner Stadt ist, ein Grossbrand oder News, die alle erfahren sollten: Wir wollen wissen, was Dich bewegt!

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

3 Kommentare
  1. Hofmann, 27.12.2020, 12:21 Uhr

    Respekt vor anderen, seien es Menschen oder Dinge, geht immer mehr verloren. Wie würde die Täterschaft reagieren, wenn „man“ Ihrem Eigentum Schaden zufügen würde?

  2. Gisela Jerusalem, 27.12.2020, 10:19 Uhr

    Primitiv! Solche Leute hatten Fensterplatz in der Schule, als man von Kultur, Inkulturation, Nächstenliebe, Respekt sprach…

  3. Dani, 27.12.2020, 09:40 Uhr

    Das ist eine absolute Frechheit, so etwas zu tun. Eigentlich müsste man sagen, das deren Haus auch zerstört werden sollte aber das wünscht man ja auch niemanden. Wenn diese Leute nur ein bisschen „Fidutz“ im Hintern haben, melden die sich und berappen den ganzen Schaden. Aber so ist unsere Gesellschaft leider heute. Alles kaputt machen und nicht dazu stehen können. Wir hatten früher noch anderes zu tun. Z.b. Waldhütten bauen oder so was.

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.