04.08.2020, 17:45 Uhr Umsatzeinbruch: Lantal streicht Stellen

1 min Lesezeit 04.08.2020, 17:45 Uhr

Die Krise in der Luftfahrt betrifft auch immer mehr Zuliefer-Firmen. So auch das Langenthaler Textilunternehmen Lantal, das unter anderem Stoffe für Flugzeugsitze produziert. Wegen der Corona-Krise sei der Umsatz um rund 85 Prozent eingebrochen, sagt die Firmenführung. Nun sollen an den Standorten Langenthal und Melchnau 75 von 258 Stellen abgebaut werden, bestätigt Lantal eine Meldung der Gewerkschaft Unia. Unter anderem soll die gesamte Produktion von Textilien in die USA ausgelagert werden. Im Kanton Bern bleibt der Hauptsitz, samt Verwaltung, Design und Entwicklung. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF