Uhren beim Bahnhof Luzern werden zum Politikum
  • News
Bis vor einem Jahr waren direkt neben dem Bahnhof drei Uhren an den Masten montiert: Eine in Richtung Pilatusplatz, eine in Richtung Bahnhof und eine in Richtung Zentralstrasse. (Bild: bic)

Stadt findet sie unnötig Uhren beim Bahnhof Luzern werden zum Politikum

1 min Lesezeit 3 Kommentare 19.03.2021, 18:36 Uhr

Drei Uhren rund um den Bahnhof Luzern wurden von der Stadt Luzern entfernt. Die Berichterstattung darüber löste einiges an Reaktionen aus. Nun wird der Stadtrat aufgefordert, die Uhren wieder zu montieren.

Über 30 Jahre lang tickten die Uhren am Busmasten vor dem Hotel Monopol. Vergangenes Jahr wurden sie plötzlich ersatzlos abmontiert (zentralplus berichtete).

Die Berichterstattung von zentralplus zum Schicksal der vermissten Uhren sorgte in den sozialen Medien für einigen Diskussionsstoff. Nun wird sich auch der Grosse Stadtrat mit der Angelegenheit befassen müssen.

Bevölkerung vermisst die Uhren

Der Blick in die sozialen Medien und die Kommentare des zum Artikel von zentralplus zeigten, dass die Uhren werden vermisst werden, schreibt Grossstadtrat Jona Studhalter von den Grünen/Jungen Grünen in seinem Postulat.

Das Argument der zu hohen Ersetzungskosten (über 20’000 Franken) lässt er nicht gelten. «Der Mehrwert von diesen Uhren ist finanziell kaum zu berappen» argumentiert Studhalter. «Vorausgesetzt, die drei neuen Uhren hätten ebenfalls eine Lebensdauer von 30 Jahren und würden – hoch geschätzt – 30’000 Franken kosten, so käme man auf Kosten von knapp einem Franken pro Uhr pro Tag.» Dies sei durchaus verhältnismässig, weshalb die Uhren zu ersetzen seien.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

3 Kommentare
  1. Hampi R., 20.03.2021, 15:44 Uhr

    CHF 30’000.00 für drei Uhren? Dies zeigt doch auf, dass die Verwaltung wenig Ahnung von Materialbeschaffung haben. Bestimmt könnte man preiswertere Uhren kaufen und diese halt eben alle 10 Jahre erneuern! Eine solche Uhr gibt es für unter CHF 1’000.00!

  2. Dani Spergler, 20.03.2021, 10:05 Uhr

    Die grösste Krise seit dem 2. Weltkrieg, die Stadt Luzern steht ganz klar vor einem Bankrott und ihr habt Zeit um über Bahnhofuhren zu reden 😉😂

  3. Daniel Steiner, 20.03.2021, 06:58 Uhr

    Ich finde das Gstürm um die Eichwäldli Familie auch unnötig und das kostet einiges mehr als die drei Uhren. Aber die Uhren lassen sich halt politisch nicht ausschlachten

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF