Ufermauer beim alten Kantonsspital wird saniert

1 min Lesezeit 28.05.2015, 16:30 Uhr

Das Seeufer bleibt ab Montag für die Sanierung der Ufermauer beim alten Kantonsspital während rund fünf Wochen für Fussgänger gesperrt. 

Am 1. Juni starten die Bauarbeiten für die Sanierung der Ufermauer beim alten Kantonsspital. Die Bauarbeiten dauern rund fünf Wochen und sollten, je nach Witterung, bis zum Beginn der Sommerferien am 4. Juli beendet sein. Während dieser Zeit ist das Seeufer aus Sicherheitsgründen weiträumig abgesperrt und für Fussgängerinnen und Fussgänger nicht zugänglich.

Stark unterspülter Mauerfuss

Bei der Sanierung werden die Löcher und Schadstellen in der Ufermauer repariert und ausgebessert. Der teilweise sehr stark unterspülte Mauerfuss wird mit Beton untergossen. Auf der ganzen Länge werden grosse Steine vor die sanierte Mauer platziert, um die Mauer vor Wellengang zu schützen. Über eine neue kleine Stahltreppe gelangen Badegäste einfacher in den See. Zudem werden einzelne Wege und Bodenbeläge ausgebessert, in Stand gestellt und teilweise erneuert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.