Über Stau und Stadttunnel

2 min Lesezeit 10.05.2015, 19:44 Uhr

Lorenzo Martinoni aus Zug schreibt in seinem Leserbrief über den Stadttunnel und vergleicht ihn mit einer überlaufenden Badewanne.

In der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 10.5.15 gibt der Baudirektor des Kantons Zug zu verstehen, dass die neue elektronische Busspur an der Artherstrasse nicht funktioniert – trotz klar anderslautender Einschätzung des direkt betroffenen Busunternehmens ZVB.

Er argumentiert, eine «langfristige Lösung» sei unabdingbar. Damit meint er den Zuger Stadttunnel. Tatsache ist, dass die Stadttunnel-Anlage noch mehr Verkehr in das Zuger Stadtzentrum zuführen würde, da Ein- und Ausfahrten des Tunnels mitten in der Stadt liegen sollen. Es ist ja, wie wenn man den Wasserzufluss in eine Badewanne durch zusätzliche Leitungen erhöht. Über ein gewisses Mass hinaus überquillt sie.

Der Stadttunnel wird das Stauproblem in der Stadt Zug nicht ent-, sondern verschärfen. Gerade im Abschnitt zwischen dem Mänibach und dem Casino, resp. Tunnelanschluss Artherstrasse, würden auch mit dem Stadttunnel Staus entstehen. Die Gründe: Auf der anderen Seite wird der Tunnel in das Stadtzentrum führen, wo in kurzen Abständen Ampelanlagen stehen, die den Verkehrsfluss beeinträchtigen. Im Tunnel ist zudem ein Kreisel geplant, der den Verkehrsfluss ebenfalls erschwert. Da Staus im Tunnel nicht erlaubt sind, würden die Autofahrenden trotz Stadttunnel an der Artherstrasse weiterhin im Stau stecken – vor einer Ampel.

Die beschlossene, aber noch nicht gebaute Tangente Baar-Zug wird den Verkehr im Stadtzuger Zentrum signifikant entlasten. Der Stadttunnel ist hingegen eine milliardenteuere Scheinlösung für das Zuger Verkehrsproblem. Deswegen: Nein am 14. Juni.

Lorenzo Martinoni, Zug

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.