Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Über 50’000 Zuschauer an ESAF-Eröffnung
  • Aktuell
Rund 60'000 Zuschauer wohnten dem farbenfrohen Festumzug mit über 1'000 teilnehmenden Zugerinnen und Zuger bei. Damit, und mit der vorgängigen Fahnenübergabe, wurde das Eidgenössische Schwing- und Älplerfestes 2019 in Zug am 23. August 2019 offiziell eröffnet. (Bild: swiss-image.ch/Photo Andy Mettler)

Festumzug durch die Stadt Über 50’000 Zuschauer an ESAF-Eröffnung

1 min Lesezeit 23.08.2019, 17:45 Uhr

«Ein magischer Moment.» Mit diesen Worten fasst OK-Chef Heinz Tännler den Startschuss des Eidgenössischen zusammen.

Das «Eidgenössische» in Zug ist mit der Eröffnung des Festareals, dem Fahnenempfang auf dem Landsgemeindeplatz und dem anschliessenden grossen Festumzug durch die Stadt Zug zur Schwingarena gestartet. Die Strassen waren gesäumt von Tausenden von Zuschauerinnen und Zuschauern: «Unseren Schätzungen zufolge waren zwischen 50’000 und 60’000 anwesend», sagt der Präsident des Organisationskomitees, Heinz Tännler.

Hoselupf

Über 1’100 Zugerinnen und Zuger nahmen unter dem Motto «Tradition trifft weltoffenes Zug» mit ihren Vereinen, Zünften und Harmoniemusiken aktiv am farbenfrohen Festumzug teil. Das historische Zug wurde unter anderem durch Formationen wie das Korps der Zuger Beresina Grenadiere in ihren traditionellen Uniformen gezeigt. Auch die Zuger Trachten, die Nüssler vo Wylä, die legendäre Greth Schell (Zunft der Schreiner, Drechsler und Küffer der Stadt Zug) oder die bekannten Jodler- und Alphornformationen verkörperten das einheimische Brauchtum. 

Unterstütze Zentralplus

Heinz Tännler sprach am Fahnenempfang «von einem magischen Moment».

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare