23.03.2021, 11:31 Uhr UBI: 43 Radio- und TV-Beschwerden

1 min Lesezeit 23.03.2021, 11:31 Uhr

Bei der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI sind im letzten Jahr so viele Beschwerden eingereicht worden, wie noch nie innerhalb eines Jahres. In der zweiten Jahreshälfte wurde insbesondere die Corona-Berichterstattung häufig moniert. Insgesamt gingen 43 Beschwerden bei der UBI ein, wie es in einer Mitteilung heisst. 37 davon betrafen Sendungen, Beiträge oder andere Publikationen der SRG, zu der auch Radio und Fernsehen SRF gehören. Radiobeiträge wurden fünf Mal beanstandet. Bevor eine Beschwerde an die UBI gelangt, befasst sich jeweils eine Ombudsstelle damit und versucht zwischen den Beteiligen zu vermitteln. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF