21.01.2021, 02:58 Uhr Twitter sperrt chin. Botschafts-Konto

1 min Lesezeit 21.01.2021, 02:58 Uhr

Twitter hat das Nutzerkonto der chinesischen Botschaft in den USA wegen eines Tweets zum Umgang mit der Minderheit der Uiguren gesperrt. Die Verteidigung der Regierungspolitik in der Uiguren-Region Xinjang verstosse gegen die Richtlinien des US-Konzerns zur Wahrung der Menschenrechte, teilte Twitter mit. Eine Sprecherin verwies auf die Twitter-Regeln. Man dulde keine herablassenden Äusserungen etwa aufgrund religiöser oder ethnischer Zugehörigkeit. Die neue US-Regierung hat sich der Einschätzung der Vorgänger-Regierung angeschlossen, dass die chinesische Regierung einen Völkermord an den Uiguren begeht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.