13.03.2021, 04:56 Uhr Twitter-Meldungen seien ein Risiko

1 min Lesezeit 13.03.2021, 04:56 Uhr

Gegen den Chef des Elektroautoherstellers Tesla, Elon Musk, ist eine Klage eingegangen. Sie kommt von einem Tesla-Investor, wie aus der 105-seitigen Klageschrift hervorgeht. Das hat das zuständige US-Gericht veröffentlicht. Grund für die Klage sind die Twitter-Nachrichten Musks. Damit setze er das Unternehmen hoher juristischer Risiken aus und nehme milliardenschwere Kursverluste in Kauf, so der Kläger. Elon Musk hatte in der Vergangenheit mehrfach mit Tweets für Aufsehen und Bewegung an den Finanzmärkten gesorgt. Er ist dafür von der US-Börsenaufsicht SEC bereits sanktioniert worden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.