05.04.2021, 09:40 Uhr Türkei geht gegen zehn Admirale vor

1 min Lesezeit 05.04.2021, 09:40 Uhr

Wegen ihres Bekenntnisses zum Montreux-Vertrag hat die türkische Staatsanwaltschaft gegen zehn ehemalige Admirale Haftbefehle erlassen. Der Vertrag garantiert Handelsschiffen in Friedenszeiten die freie Durchfahrt durch den Bosporus und die Dardanellen zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer. Doch in der Türkei gibt es Diskussionen, aus dem Vertrag von Montreux auszusteigen. Mehr als 100 pensionierte Admirale haben sich jetzt zu diesem Vertrag bekannt, für mindestens zehn von ihnen hat das rechtliche Folgen. Der türkische Präsident Erdogan möchte einen neuen «Kanal Istanbul» bauen. Dieser soll eine Alternative zum Bosporus werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.