Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

08.11.2019, 14:36 Uhr Türkei bringt Militär in Südosten

1 min Lesezeit 08.11.2019, 14:36 Uhr

Die Türkei hat im Südosten des Landes einen Militäreinsatz gegen kurdische Aufständische begonnen. Das meldet die Nachrichtenagentur dpa. Betroffen seien die mehrheitlich kurdischen Städte Diyarbakir, Mus und Bingol. Dort sollen nach Angaben des türkischen Innenministeriums Mitglieder einer «separatistischen Terrorgruppe» neutralisiert werden. Damit sind Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK gemeint. Die PKK kämpft in der Türkei seit Jahrzehnten für einen kurdischen Staat oder ein Autonomiegebiet im Südosten des Landes. Sie gilt in der Türkei, der EU und in den USA als Terrororganisation.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare