20.04.2021, 14:35 Uhr Tschads Präsident Déby Itno erschossen

1 min Lesezeit 20.04.2021, 14:35 Uhr

Tschads Präsident Idriss Déby Itno ist tot. Er regierte den zentralafrikanischen Binnenstaat mehr als drei Jahrzehnte und wurde erst gerade zum Sieger der Präsidentenwahl vom 11. April erklärt. Itno sei bei Kämpfen gegen Rebellen getötet worden, erklärte ein Militärsprecher in den staatlichen Medien. Über die genauen Umstände wurde nichts bekannt. Schwerbewaffnete Rebellen waren am Wahltag aus dem Nachbarstaat Libyen nach Tschad eingefallen, angeblich um Itnos Regierung zu destabilisieren. Während 18 Monaten werde nun der 37-jährige Sohn des Präsidenten, Mahamat Déby Itno, die Führung einer militärischen Übergangsregierung übernehmen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.