01.08.2019, 02:31 Uhr Trump: Zinssenkung sei unzureichend

1 min Lesezeit 01.08.2019, 02:31 Uhr

US-Präsident Donald Trump hat die Zinssenkung der US-Notenbank Fed als unzureichend kritisiert. Die Märkte hätten darauf gehofft, dass dies der «Beginn eines langen und aggressiven Zyklus von Zinssenkungen» sei, so Trump in einer Twitter-Nachricht. Notenbankchef Jerome Powell habe die USA einmal mehr «im Stich gelassen». Die US-Notenbank Fed hatte den Leitzins zuvor zum ersten Mal seit 10 Jahren gesenkt, um 0.25 Prozentpunkte auf die Spanne von 2.00 bis 2.25 Prozent. Trump hatte im Vorfeld für eine drastischere Senkung geworben. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.