Trump wirbt unfreiwillig für Krienser Zahnbürste
  • Regionales Leben
Ob das strahlende Lächeln des Präsidenten auf die Benützung der Krienser Zahnbürste zurückzuführen ist, ist nicht bekannt. (Bild: Instagram/ Donald Trump)

Namen von Rakete und Hygieneprodukt verwechselt Trump wirbt unfreiwillig für Krienser Zahnbürste

2 min Lesezeit 1 Kommentar 22.10.2020, 16:15 Uhr

Militärjargon ist fast eine eigene Sprache. Das musste auch der amtierende US-Präsident feststellen. An mehreren Kundgebungen sprach er von einer Überschallrakete – nannte aber den Namen einer Zahnbürste aus Krienser Manufaktur.

Das amerikanische Militär hat einen neuen Raketentyp gebaut. «We now have hydrosonic missiles. We have the greatest military ever», soll Donald Trump gemäss «Business-Insider» am Freitag an einer Kundgebung in Florida gesagt haben. Er schwärmte nicht zum ersten Mal von den Raketen, die seiner Meinung nach fünf- bis siebenmal schneller seien als alle anderen der Welt. Seit September spricht der Präsident wiederholt von diesen «hydrosonic missiles». Was Trump aber eigentlich meint, sind «hypersonic-rockets», also Hyperschallraketen.

In den sozialen Netzwerken machen nun Videoausschnitte des Fauxpas‘ die Runde – zur Belustigung und Irritation vieler Leute. Jemand dürfte sich über den präsidialen Versprecher aber besonders freuen: Der Zahnbürstenhersteller Curaden mit Sitz in Kriens.

Dieser stellt nämlich eine elektrische Zahnbürste mit dem Namen «Hydrosonic Pro» her und vertreibt diese weltweit – auch in den USA. Curaden-Eigentümer Ueli Breitschmid freut sich entsprechend. Er habe nun endlich die Bestätigung: «Die Zahnbürstenherstellung ist definitiv ‹Rocket Science›», lässt er über eine Agentur vermelden. Dass es sich beim Versprecher um ein Produkt aus unserer Region handelt, hat man mittlerweile auch auf der anderen Seite des grossen Teichs mitbekommen.

Trump selbst hat eigentlich im September schon eine Lösung für mögliche Wortverwechslungen gefunden: Er nenne die Rakete «super-duper», weil das einfacher zu verstehen sei als «hydrosonic», sagte er an einer Kundgebung in Ohio. Der betreffende Ausschnitt ist im Video zu sehen:

Donald Trump schwärmt vom neuen Raketentyp.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Sam P., 23.10.2020, 08:55 Uhr

    „Was Trump aber eigentlich meint, sind ‚hypersound-rockets‘, also Hyperschallraketen.“ Nein, das meint er nicht. Es sind „hypersonic rockets“.
    Aber wie ihr schreibt: „Militärjargon ist fast eine eigene Sprache.“ Sogar dann, wenn der Terminus aus der Physik stammt.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF