11.11.2020, 06:25 Uhr Trump klagt erneut in Michigan

1 min Lesezeit 11.11.2020, 06:25 Uhr

Der noch amtierende US-Präsident Donald Trump kämpft weiterhin mit juristischen Mitteln gegen seine Wahlniederlage. Sein Team will laut seinen Anwälten mit einer Klage wegen unrechtmässiger Stimmabgabe die offizielle Bestätigung des Endergebnisses in Michigan weiter verzögern. Erst wenn die Rechtmässigkeit der Wahl in diesem Bundesstaat eindeutig geklärt sei, dürften die Resultate veröffentlicht werden, so Trumps Anwälte. In Michigan wurde Joe Biden zum Sieger erklärt. Trump hatte dort zuvor schon versucht, die Auszählung zu stoppen. Eine Richterin lehnte die entsprechende Klage jedoch ab.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.