15.11.2020, 02:33 Uhr Trotz Pandemie: UBS baut keine Jobs ab

1 min Lesezeit 15.11.2020, 02:33 Uhr

Die Grossbank UBS hält trotz Corona-Krise an ihrem Personalbestand fest. Die Bank plane derzeit kein Sparprogramm, erklärte UBS-Präsident Axel Weber der «NZZ am Sonntag». Man wolle «diese unsichere Zeit mit gedämpfter Wirtschaftsaussicht nicht auf dem Rücken der Mitarbeitenden bewältigen.» Die UBS beschäftigt global 70’000 Mitarbeiter, 21’000 in der Schweiz. Der UBS-Präsident widersetzt sich somit dem Druck von Investoren und Analysten, welche die Kosten als zu hoch ansehen. Auch zu Gerüchten über eine Fusion mit der Credit Suisse nimmt Weber Stellung: «Die UBS ist nicht auf Partnersuche – wir sind stark genug, unsere Zukunft allein zu gestalten.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF