Trotz Corona: Luzerner Sex-Portal inseriert einfach weiter
  • Gesellschaft
  • Sex
Auf einem Luzerner Sex-Portal kann Mann weiterhin Dienste in Anspruch nehmen.

Polizei kontrolliert einschlägige Clubs Trotz Corona: Luzerner Sex-Portal inseriert einfach weiter

2 min Lesezeit 1 Kommentar 23.03.2020, 10:32 Uhr

Trotz Corona bieten hunderte Prostituierte im Internet weiterhin ihre Dienste an. So auch auf einem Luzerner Sex-Portal. Bei der Luzerner Polizei reagiert man mit Unverständnis.

Die Weisungen des Bundesrates sind klar. Menschengruppen von mehr als fünf Personen sind verboten und es gilt, direkten Kontakt zu vermeiden und wenn möglich, mindestens zwei Meter Abstand voneinander zu halten. Logisch, dass auch Sexarbeiterinnen ihre Dienste bis auf Weiteres nicht mehr anbieten dürfen.

Doch Betreiber von einschlägigen Online-Portalen scheinen in der Krise nur bedingt Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehört auch der Inhaber der Firma Online Markteting Solutions mit Sitz im luzernischen Reiden. Das Unternehmen betreibt die Website www.xdate.ch Wie der «Beobachter» weiss, boten noch vergangene Woche auf dem Portal zahlreiche Damen und Clubs munter ihre Dienste an. Corona hin oder her.

Polizeisprecher reagiert emotional

Die Fachgruppe Sexualdelikte der Luzerner Polizei habe mit Betreiber des Portals Kontakt aufgenommen, sagte Sprecher Urs Wigger zum «Beobachter». Es sei zwar nicht verboten, weiterhin Werbung zu schalten, man verlange aber, dass besser über die momentane Situation informiert wird, denn entsprechende Hinweise würden weitgehend fehlen. Ein Blick auf die Homepage zeigt, dass man zumindest dem mittlerweile nachgekommen ist, auch wenn der Vermittlungsdienst weiterhin aufrechterhalten wird.

Einschlägige Clubs, die auf der Website inserieren, würden kontrolliert, so Wigger. Es sei jedoch unmöglich, sämtlichen Damen nachzugehen. «Was ich von Männern halte, die in diesen Zeiten solche Dienste in Anspruch nehmen, mag ich gar nicht aussprechen.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. CScherrer, 23.03.2020, 10:51 Uhr

    ….vielleicht mal das Hirn mit Blut versorgen und mit dem Denken beginnen……

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.