21.01.2020, 11:52 Uhr Trivago in Australien verurteilt

1 min Lesezeit 21.01.2020, 11:52 Uhr

Der Hotel-Suchmaschinenbetreiber Trivago ist in Australien verurteilt worden. Laut der australischen Wettbewerbs-Kommission führt Trivago Konsumentinnen und Konsumenten in die Irre. Die Suchmaschine von Trivago zeige nicht die günstigsten Hotels an, wie in Werbeanzeigen behauptet werde, sondern die, von denen das Unternehmen die höchsten Provisionen bekomme. Die australischen Wettbewerbshüter hatten Trivago deswegen im August verklagt, ein Gericht schloss sich dieser Ansicht an. Wie hoch die Strafe für den Hotel-Suchmaschinenbetreiber ausfällt, ist noch unklar. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.