Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Trienger Guggenmusig Quä-Quäger geht in Mexiko viral
  • Gesellschaft
  • Fasnacht
Das offizielle Gruppenfoto der Quä-Quäger Trienger der diesjährigen Fasnacht. (Bild: Facebook)

Eine Million Klicks in zehn Tagen Trienger Guggenmusig Quä-Quäger geht in Mexiko viral

2 min Lesezeit 25.06.2018, 16:33 Uhr

Die Fasnacht 2018 ist längst Geschichte, die Fasnacht 2019 noch ganz weit weg. Doch nun sorgen die Quä-Quäger Triengen in den sozialen Medien für einen Hit. Ihre Version von «Fear Of The Dark» von Iron Maiden wurde über eine Million Mal angeklickt. Nicht zum ersten Mal geht ein Luzerner Fasnachtsvideo viral.  

Marco Gil aus Mexiko hat auf Facebook ein Video der Quä-Quäger Triengen online gestellt. Es zeigt die Guggenmusig, die im Bahnhof Luzern den Iron-Maiden-Hit «Fear Of The Dark» zum Besten gibt. Und das Video schlägt ein: Es wurde über eine Million mal angeschaut und rund 20’000 Mal geteilt. 

Die Überschrift des Videos heisst übersetzt: «Wenn du Iron-Maiden-Fan bist und Anführer einer Kriegsbande.»

 

Lukas Steinmann, Präsident der Quä-Quäger Triengen, hat erst diesen Montag vom Hype erfahren, den das Stück ausgelöst hat. «Es ist doch schön, dass unsere Musik den Weg über den Ozean geschafft hat», sagt Steinmann. Warum der Song aus dem Jahr 2014 aber gerade jetzt viral geht, kann er sich nicht erklären. «Wir kennen die Person, die den Rummel ausgelöst hat, nicht», sagt er und lacht. Bereits auf Youtube kam das Video jedoch gut an und hat auch dort bereits 180’000 Klicks. 

Nachhaltige Berühmtheit? Wohl kaum

«Blasmusik hat in Mittel- und Südamerika eine grössere Bedeutung als hier», erklärt Steinmann, und auch rockige Töne würden gut ankommen. So würde die Guggenmusig auch immer wieder CDs in diese Länder verkaufen. Doch eine nachhaltige Berühmtheit wird seine Guggenmusig durch das Video nicht erlangen, ist Steinmann überzeugt. «Es ist unter uns Mitgliedern schon ein Thema, aber wir schauen nicht stündlich auf die Klickzahl», erzählt er. Die Quä-Quäger Triengen zählen rund 35 Mitglieder und wurden 1973 gegründet.

Es kommt immer wieder vor, dass Luzerner Guggenmusigen mit ihren Tönen im Internet gut ankommen. So wurde ein Auftritt der «Musegg-Geischter Lozärn» zusammen mit den «Rontal Guugger Root» 2017 über 230’000 Mal angeklickt. Sie spielen den Song «my president is black» – «mein Präsident ist schwarz». Es ist ein Cover der Southern University Marching Band (zentralplus berichtete). 2016 ging der Song «Come Undone» der «Näbelhüüler Ebikon» viral. Robbie Williams postete das Video mit dem Kommentar «Fucking love this, bravo».

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare