Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Trickbetrüger an der Määs fliegen auf
  • Aktuell
An der Määs trieben sich zwei Trickbetrüger herum. (Bild: Tobias Lackner)

Zu viel Rückgeld erheischt Trickbetrüger an der Määs fliegen auf

1 min Lesezeit 1 Kommentar 17.10.2019, 09:30 Uhr

Die Luzerner Polizei nahm am Montag an der Lozärner Määs zwei Personen fest. Einem Mann wird vorgeworfen, kurz vorher einen Trickbetrug begangen zu haben.

Am Montag, kurz nach 18:35 Uhr, wurde der Luzerner Polizei vom Sicherheitsdienst der Lozärner Määs gemeldet, dass ein mutmasslicher Trickbetrüger zurückgehalten werde. Abklärungen vor Ort ergaben, dass einer der Männer vorgängig an der Kasse eines Fahrgeschäftes einen Trickbetrug begangen und so zu viel Retourgeld erhalten hatte. Die beiden Männer, zwei Rumänen im Alter von 30 und 36 Jahren, wurden vorläufig festgenommen.

Die Männer wurden zum Tatvorwurf einvernommen. Sie mussten eine Bussendeposition von mehreren hundert Franken hinterlegen und die Schweiz in der Zwischenzeit verlassen. Durch das Amt für Migration wurde eine Wegweisung und eine Einreisesperre für die beiden Rumänen verfügt.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Stofe, 17.10.2019, 17:28 Uhr

    Soo guet!
    Die Typen kriegt man in Minutenschnelle aus der Schweiz raus mit Einreiseverbot.
    Die Drogenhändler und Vergewaltiger tastet man gar nicht an. Schau bloss Weg Justitia Helvetica………