Traditionsbeiz in der Altstadt muss schliessen

1 min Lesezeit 09.05.2015, 08:06 Uhr

Seit Hans P. Wanner per Herbst 2012 die Kündigung erhalten hat, kämpft der Besitzer des «Fondue House». Er ging sogar bis vor das Bundesgericht. Diese Woche hat die Liag AG, die Besitzerin des Hauses, nun die Schlösser des «Fondue House» auswechseln lassen, berichtet die «Neue Luzerner Zeitung». Der Verwaltungsratspräsident der Liag AG ist der Eschenbacher Unternehmer Adrian Amstutz. Er liess auch Stühle und Tische abtransportieren, um Wanner zum Einlenken zu bewegen.

Mitte März wurde Wanners Anliegen vor Bundesgericht abgewiesen. Seither versucht Amstutz den Restaurantbesitzer zum Verlassen der Räumlichkeiten zu bewegen. Grund der Streitigkeiten sei die vor Jahren tief angesetzte Miete. Heute hätten die Liegenschaften an der Eisengasse, an der sich das «Fondue House» befindet, an Wert gewonnen.

Wanner will nun gegen das Auswechseln der Schlösser Klage einreichen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.